Ihr professioneller Partner
für Film-& TV-Produktion

Trierer Straße 65, 99423 Weimar
Tel: 03643 - 74 35 71
Fax: 03643 - 85 27 20
E-Mail: verwaltung[a]magamo.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Mietpreise
Es gelten die Preise des für den Kunden erstellten und von Ihm bestätigten Angebots oder der bei Anmietung jeweils gültigen Preisliste. Bei Pauschalangeboten können bei vorzeitiger Rückgabe des Fahrzeugs keine Gutschriften gewährt werden. Bei Verlängerung der Mietzeit gelten die Preise der zum Vertragsabschluß gültigen Preisliste. Rabatte, Sonderpreise und Zusatzvereinbarungen sind schriftlich festzuhalten, mündliche Absprachen mit Mitarbeitern der MaGaMo GmbH sind nichtig. Erfüllt der Mieter die Voraussetzungen eines besonderen Tarifes nicht, ist der Normaltarif zu zahlen. Kosten für Kraftstoff und Betankungsservice gehen zu Lasten des Mieters, sofern das Fahrzeug nicht mit vollem Tank zurückgegeben wird. Für das Nachtanken berechnet der Vermieter 2,20 €/l Diesel. Bei Überschreitung der vertraglich vereinbarten Frei-Kilometer berechnet der Vermieter zwischen 0,30 € - 0,60 € pro Kilometer ohne Treibstoff und zwischen 0,35 € - 0,80 € pro Kilometer inkl. Treibstoff (siehe Tabelle unten). Wurden keine Frei-Kilometer vereinbart, zählt jeder gefahrene Kilometer als Zusatzkilometer. Der Mieter haftet für alle im Zusammenhang mit der Nutzung des Fahrzeuges anfallenden Gebühren, Abgaben, Bußgelder und Strafen für die der Vermieter in Anspruch genommen wird. Die MaGaMo GmbH erhebt dafür als Ausgleich für den Verwaltungsaufwand je Vorgang eine Bearbeitungspauschale von EUR 5,--. Ebenso trägt der Mieter etwaige anfallende Mautgebühren nach dem Autobahnmautgesetz.


exkl. Treibstoff inkl. Treibstoff
PKW 0,30 € 0,45 €
LKW < 3,5t 0,40 € 0,55 €
LKW < 7,5t 0,45 € 0,65 €
LKW > 7,5t 0,60 € 0,80 €

 

Stellplatzkosten, Bewachungskosten, Ausnahmegenehmigungen für das Parken in und das Befahren von Sonderzonen (Fußgängerzonen, Privatgelände, Umweltzone etc.) trägt der Mieter in vollem Umfang.

2. Übergabe und Rückgabe des Fahrzeuges
Der Mieter ist verpflichtet, das Fahrzeug bei Ablauf der Mietzeit der
MaGaMo GmbH am vereinbar­ten Ort  zurückzugeben. Der Kilometerpreis wird berechnet nach dem Kilometerzäh­lerstand. Bei Versagen des Kilometerzählers oder bei Nichteintragung ins Fahrtenbuch erfolgt die Berechnung nach der kartenmäßigen Entfernung plus 10 %. Die Fahrzeuge sind mit vollem Tank zurück zu geben, ansonsten erfolgt die Nachtankung für 2,20€/l Diesel. Bei Übergabe/Rüchgabe außerhalb der Geschäftszeiten wird eine Pauschale von 40 € je Mobile in Rechnung gestellt, wenn dies nicht ausdrücklich im Angebot ausgeschlossen wird. Die Übergabe erfolgt im Betrieb des Vermieters. Die enstehenden Überführungskosten (z.B. Personalkosten, Tankkosten, Kilometergeld, Zugtickets) bei Übergabe außerhalb des Betriebes, trägt der Mieter.
Wenn nicht anders vereinbart, gilt als Übergabezeit (Übergabe an Mieter, Rückgabe durch Mieter) 12 Uhr mittags. Ein Anmiettag umfast 24 h ab vereinbarter Fahrzeugübernahme. Bei Überschreitung der vereinbarten Anmietzeit wird dem Mieter ab der 25. Stunde ein Zusatztag berechnet.

3. Zahlungsweise
Der Mietpreis  ist  bis spätestens 7 Tage nach Rücknahme des Fahrzeuges fällig. Übersteigt die Mietzeit einen Zeitraum von zwei Wochen, ist die
MaGaMo GmbH berechtigt, alle 7 oder 14 Tage eine Abschlagsrechnung zu stellen. Der jeweilige Rechnungsbetrag ist ebenfalls nach spätestens 7 Tagen fällig. Nach Verzugs­eintritt wird für jede Mahnung eine Gebühr von EUR 5,00 erhoben. Kommt der Mieter in Verzug, beträgt der Verzugszins 5 % je angefangenen Monat.  Wird bei Verzug des Mieters die Beauftragung eines Inkassobüros erforderlich, so hat der Mieter die dadurch entstandenen Kosten zu tragen. Bei Zahlungsverzug behält sich der Vermieter vor, jegliche Rabatte zu stornieren und den vollen Betrag laut MaGaMo Preisliste in Rechnung zu stellen.

4. Reservierung, Übernahme und Abbestellung
Ein erstelltes Angebot zählt nicht als Reservierung. Erst durch eine schriftliche Auftragsbestätigung kommt ein Mietvertrag zu stande. Wurde ein Fahrzeug mehr als einem Interessenten angeboten, kommt nur ein Mietvertrag mit dem Interessenten zustande, dessen schriftliche Auftragsbestätigung als erstes beim Vermieter eingeht. Das Fahrzeug ist spätestens 1 Std. nach der vereinbarten Zeit zu übernehmen, da­nach ist die
MaGaMo GmbH an die Reservierung nicht mehr gebunden. Bei Stornierung eines be­stätigten Angebotes sind wir berechtigt, 20 - 100% des Mietpreises in Rechnung zu stellen. Staffelung - siehe Tabelle

Auftragsstornierung Ausfallzahlung
> 2 Monate vor Mitbeginn 20%
Bis 1 Monat vor Mitbeginn 35%
Bis 2 Wochen vor Mitbeginn 50%
bis 1Tag vor Mitbeginn 65%
am Anmiettag 80%
nach Fahrzeugübergabe 100%

 

5. Berechtigter Fahrer
Das Fahrzeug darf nur vom Angestellten des Vermieters gefahren werden. Führung der Fahrzeuge durch den Mieter oder Fremdfahrer, bedürfen einer gesonderten vertraglichen Vereinbarung sowie den Abschluß einer Vollkaskoversicherung für den betreffenden Zeitraum. Jeder Fahrer eines Fahrzeuges der
MaGaMo GmbH verpflichtet sich zur:
- ordnungsgemäßen Führung eines Fahrtenbuches
- Haftung von jeglichen von Ihm begangenen Verkehrsverstöße (Bußgelder etc.)
- regelmäßigen Prüfung der Fahrtauglichkeit.

6. Verbotene Nutzungen, Einreisebeschränkungen
Dem Mieter ist untersagt, das Fahrzeug zu verwenden:
1. zur Teilnahme an motorsportlichen Veranstaltungen und Fahrzeugtests,
2. zur Beförderung von leicht entzündlichen, giftigen oder sonst gefährlichen Stoffen, Gütern außer den dafür vorgesehenen Arbeitsmitteln, Personen
3. zur Begehung von Zoll- und sonstigen Straftaten, auch wenn diese nur nach dem Recht des Tatortes mit Strafe bedroht sind,
4. zur Weitervermietung,
5. für sonstige Nutzungen, die über den vertraglichen Gebrauch hinausgehen 
6. für Fahrten ins Ausland, sofern dies nicht schriftlich vereinbart worden ist.

7. Reparaturen
Reparaturen, die notwendig werden, um Betriebs- und Verkehrssicherheit des Fahrzeuges zu gewährleisten, dürfen vom Mieter bis zum Preise von EUR 50,-- ohne weiteres, größere Reparaturen nur mit Einwilligung der
MaGaMo GmbH in Auftrag gegeben werden. Die Reparaturkosten trägt die MaGaMo GmbH gegen Vorlage der entsprechenden Belege, soweit der Mieter nicht für den Schaden haftet (siehe Ziff. 10). Bei technisch oder anderweitog bedingtem Ausfall eines Fahrzeuges im Ausland, ist der Vermieter unverzüglich zu informieren. Kosten für Bergung, Reparatur vor Ort, sowie Rückführung nach Deutschland sind vom Mieter zu tragen.

Umbauten an der Innenausstattung der Fahrzeuge dürfen nur in Absprache und nach schriftlicher Genehmigung der MaGaMo GmbH vorgenommen werden. Für Schäden und damit verbundene Reparaturen haftet der Mieter im vollen Umfang. Bei Umbauten und Zusatzeinbauten von Mitarbeitern der MaGaMo GmbH auf Wunsch des Mieters werden Materialkosten, Arbeitsaufwand nach Zeit mit 20,-€ pro Stunde, sowie ggf. Anreisekosten berechnet.

8. Verhalten bei Unfällen
Der Mieter hat nach einem Unfall, Brand, Diebstahl, Wild- oder sonstigen Schaden sofort die Polizei zu verständigen. Dies gilt auch bei selbstverschul­deten Unfällen ohne Mitwirkung Dritter. Gegnerische Ansprüche dürfen nicht anerkannt werden. Der Mieter hat der
MaGaMo GmbH, selbst bei geringfügigen Schäden, unverzüglich einen ausführlichen schriftlichen Bericht unter Vorlage einer Skizze zu erstatten (Unfallbericht liegt im Fahrzeug). Der Unfallbericht muß insbesondere Namen und Anschrift der beteiligen Personen und etwaiger Zeugen sowie die amtlichen Kennzei­chen und Versicherungsdaten der beteiligten Fahrzeuge enthalten. 

9. Versicherungsschutz

Für das Fahrzeug besteht eine gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung. Im Fahrzeug befindliches Arbeitsma­terial (Kostüme, Make-up, technische Geräte wie Bügeleisen/ Föhn/ Lockenwickler etc.) des Mieters ist von der Haftpflichtversicherung ausgeschlossen. Das vom Mieter im Fahrzeug befindliche Inventar, ist über die Versicherung des Mieter abgesichert, für eventuell erforderliche Bewachungsmaßnahmen, trägt der Mieter die Kosten und die Verantwortung. Für Schäden am Inventar und der der Einbauten haftet der Mieter.

10. Haftung des Mieters
a. Bei Unfallschäden, Verlust, Diebstahl oder unsachgemäßer Bedienung des Fahrzeuges oder Verletzung vertraglicher Obliegenheiten gemäß Ziffer 5, 6 und 8 dieser Bedingungen haftet der Mieter für Reparaturkosten, bei Total­schaden für den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeuges abzüglich Rest­wert, sofern er oder der Fahrer den Schaden zu vertreten hat. Daneben hat der Mieter auch etwaige anfallenden Folgeschäden, insbesondere Wertminde­rung, Abschleppkosten, Sachverständigengebühren und eine Verwaltungskos­tenpauschale zu ersetzen. Die Bestimmungen des Güterkraftverkehrs sind bei der Anmietung von LKWs zu beachten.

b. Wird eine Haftungsbefreiung gegen Zahlung eines zusätzlichen Entgeltes verein­bart, stellt die MaGaMo GmbH den Mieter nach den Grundsätzen einer Vollkaskoversicherung mit nachfolgender Selbstbeteiligung für Schäden am Mietfahrzeug frei. Die Haftungsbe­freiung erfaßt die Beschädigung durch Unfall, d.h. durch ein unmittelbar von außen her plötzlich mit mechanischer Gewalt einwirkendes Ereignis; Brems-, Betriebs- und reine Bruchschäden sind keine Unfallschäden. Von der Haftungsbefreiung sind daher insbesondere Schäden nicht erfaßt, die durch eine unsachgemäße Behandlung und/oder Bedienung des Fahrzeuges, etwa durch einen Schaltfehler oder eine Falschbetankung  entstanden sind. Die Selbstbeteiligung je Schaden beträgt EUR 1000,-- . Eine Liste der für das jeweilige Fahrzeug geltenden Selbstbeteiligung ist am Ort des Vertragsschlusses erhältlich. Diese Selbstbeteiligungen gelten nur, soweit keine davon abweichenden individuellen schriftlichen Vereinbarung getroffen wurden. Öl-, Kühlwasserstan und Reifendruck sind bei jedem Tanken zu prüfen. Schäden bei Nichteinhaltung fallen in voller Höhe zu Lasten des Mieters.

c. Die Haftungsbefreiung entbindet nicht von den Verpflichtungen in Ziffern 5, 6 und 8 dieser Bedingungen. Der Mieter haftet voll bei Verletzung der vertraglichen Verpflich­tungen, insbesondere für Schäden, die bei Benutzung durch einen nicht berechtigten Fahrer (Ziff. 5) oder zu verbotenem Zweck (Ziff. 6) entstehen.
Hat der Mieter Unfallflucht begangen oder seine Pflichten gemäß Ziffer 8 verletzt, haftet er ebenfalls voll, es sei denn, die Verletzung hat keinen Einfluss auf die Fest­stellung des Schadenfalles. Ferner haftet der Mieter voll bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Verursachung des Schadens, insbesondere bei alkoholbedingter Fahruntüchtigkeit.

d. Diese Haftungsbefreiung beinhaltet einen Teilkaskoschutz. Bei Abschluss eines Teilkaskoschutzes haftet der Mieter insbesondere bei Glas,- und Haarwildschäden, Brand, Entwendung, mit einer Selbstbeteiligung von EUR 1000,-- je Schaden.

e. Am Fahrzeug entstandene Schäden, für die der Mieter die Verantwortung trägt, werden dem Mieter von der MaGaMo GmbH in Rechnung gestellt. Als Rechnungsgrundlage dient ein Angebot einer Fachwerkstatt oder eines Gutachtens. Der Vermieter ist nicht zur Reparatur des Schadens verpflichtet.

f. Im übrigen bleibt es bei der gesetzlichen Regelung.

g. Folgende Schäden sind in vollem Umfang vom Mieter zu tragen. bei Nichtbeachtung der besonderen Ausmaße der Aufbauten, bei Geschindigkeitsüberschreitung, bei Überschreibgung des zul.Gesamtgewichts (Überladung), bei unsachgemäßer Beladung und unsachgemäßer Ladungssicherung (Schäden an der Innenausstattung), beim Fahren unter Drogen- oder Alkoholeinfluss, bei Überschreitung der gesetzlichen Arbeits- und Lenkzeiten, bei Unfallflucht.

h. Bei Diebstahl hat der Mieter den Zeitwert des Fahrzeuges zu ersetzen.

Haftung von MaGaMo GmbH
Jegliche Haftung der
MaGaMo GmbH wegen der Verletzung ihrer vertraglich geregelten Pflich­ten ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit einschließlich von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit der Vertreter und Erfüllungsgehilfen beschränkt. Nur für die Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und bei einer zwingenden Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz haftet die MaGaMo GmbH auch bei leichter Fahrlässigkeit. In diesem Fall ist die Haftung dem Umfang nach auf den Ersatz der vertragstypisch vorhersehbaren Schäden begrenzt.

12. Verjährung
Sofern der Unfall polizeilich aufgenommen wurde, werden Schadensersatzansprüche der MaGaMo GmbH gegen den Mieter erst fällig, wenn die MaGaMo GmbH Gelegenheit hatte, die Ermitt­lungsakte einzusehen. Der Lauf der Verjährungsfrist beginnt spätestens sechs Mona­te nach Rücknahme des Fahrzeuges. Im Falle der Akteneinsicht wird die MaGaMo GmbH den Mie­ter über den Zeitpunkt der Akteneinsicht unverzüglich benachrichtigen.

13. Gerichtsstand
Für alle Streitigkeiten aus oder über diesen Vertrag wird Weimar als Gerichtsstand vereinbart, soweit

a. der Mieter keinen allg. Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsabschluß seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt ins Ausland verlegt oder sein Wohn­sitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.
b. der Mieter Vollkaufmann oder eine in § 38 Abs. 1 ZPO gleichgestellte Person ist.

 

Stand;  Weimar, Februar 2012